Internet-Portale


Der Ausdruck Portal (von lateinisch porta: Tür/Durchgang/Pforte) bezeichnet im engeren Sinne ein System, das sich durch die Integration von Anwendungen, Prozessen und Diensten auszeichnet. Ein Portal stellt den Benutzern Inhalte aus verschiedenen Quellen und unterschiedliche Funktionen zur Verfügung, außerdem koordiniert es die Suche und die Präsentation von Informationen.

Portale lassen sich dabei meist in zwei Kategorien einordnen: auf der einen Seite gibt es Integrationsportale, die dem einheitlichen Zugriff auf verschiedene Anwendungen dienen. Auf der anderen Seite gibt es Wissensmanagement- oder Collaboration-Portale, die der Verteilung und dem Austausch von Informationen zwischen den Benutzern dienen. Oft werden aber auch umfangreiche Websites, die dem Zugang auf verschiedene untergeordnete Websites (z.B. den Websites der Niederlassungen aus verschiedenen Ländern) dienen oder die Informationen von verschiedenen Websites oder Datenquellen zusammenfassen oder einen einheitlichen Blick auf diese Daten zulassen, als Portale bezeichnet.

Ein zentraler Aspekt aller Portale ist mittlerweile die Integration von (Web-)Applikationen. Dadurch entstehen viele Vorteile, wie die einheitliche Benutzeroberfläche, erhöhte Akzeptanz beim Anwender, reduzierter Aufwand bei Änderungen und Schulungen, gemeinsame Datenbasis, Verknüpfung von Informationen über Applikationsgrenzen hinweg und somit auch die Möglichkeit einer auf diesen Daten basierenden Prozessplattform, eine einzige Benutzeranmeldung für alle Funktionen (Single Sign On). Die Aktualität von Daten ist bei Portalen von besonderer Bedeutung.

SkyGate realisiert auf Basis unterschiedlicher Technologien Portal-Systeme sowohl in Form von öffentlichen Websites, geschlossenen Extranets, auch mit E-Commerce-Funktionen, aber auch als personalisierte Intranets und integriert erforderliche Fachanwendungen, kombiniert dies mit Content-Management-Systemen und stellt die benötigten Backendsysteme zur Verfügung.

Wußten Sie schon...

...dass der Aspekt "Barrierefreiheit" auf das BBG-Gesetz zurückgeht, dass sich sich an der deutschen Verfassung von 1949 orientiert, in der in Artikel III, Satz 2 gefordert wird: "Niemand darf wegen einer Behinderung benachteiligt werden"? SkyGate bietet seinen Kunden an, aktuelle Internetprojekte von Anfang an barrierefrei umzusetzen. Auf diese Weise können Sie Ihre Internetinhalte nicht nur Menschen mit dauerhaften oder zeitweisen Sinnes- und Körperbeeinträchtigungen zugänglich machen, auch die Optimierung für Suchmaschinen oder die Nutzung mit mobilen Geräten kann davon erheblich profitieren.